Hinweis

WIR FAMILIENUNTERNEHMER nutzen für statistische Erhebungen und zur Verbesserung des Internetauftritts das Webanalysetool Piwik. Unsere ausführlichen Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Aktuell wird ihr Besuch von der Piwik Webanalyse erfasst.

Nein, ich möchte nicht, dass mein Besuch erfasst wird.

NACHRICHTEN


Rösler: Keine Rabatte auf Reformen für Griechenland

Berlin (dpa) – Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat sich im Fall Griechenland nochmals gegen ein Entgegenkommen der Euro-Retter ausgesprochen. Es kann keine Rabatte auf Reformen geben, sagte Rösler am Donnerstag im ARD-Morgenmagazin. Es sei für die Glaubwürdigkeit der Eurozone auch in anderen Ländern entscheidend, dass auf die Einhaltung der Regel gepocht werde.

Ein drittes Hilfspaket für das hochverschuldete Land lehnte Rösler ab, äußerte sich aber nicht direkt zur Frage, ob Athen möglicherweise mehr Zeit bei der Umsetzung eingeräumt werden könnte. Diese Möglichkeit hatte zuletzt Außenminister Guido Westerwelle, Röslers Vorgänger als FDP-Chef, erneut ins Spiel gebracht.

dpa

PRESSE

Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer,

Natürlich sind seit Anfang Juni unsere Augen sehr stark auf den endlich vorgelegten Referentenentwurf zum ErbStG fokussiert. Dazu, ... // Mehr

PRESSE

Lenckes Kolumne

Bürokratieabbau jetzt!

Erinnert Ihr Euch noch daran, wie Sigmar Gabriel letztes Jahr für die Regierungsarbeit der SPD einen Politikwechsel formulierte? Nach der Zeit der Umverteilungspolitik müsse nun die Zeit unternehmensfreundlicher Politik folgen. Ganz oben auf seiner ... // Mehr

RT @DIHK_News: Fragen zur Erbschaftsteuer? Hier gibt es die Antworten. http://t.co/wqzi9wEP1O (kh)

3 RETWEET 2 FAVORITEN

RT @nowanda1: Unser Land #NRW zu Gravitationsfeld für #Industrie40 machen, sagt @GarreltDuin auf #Wirtschaftskonferenz - dazu braucht es Gl…

4 RETWEET 3 FAVORITEN