Hinweis

WIR FAMILIENUNTERNEHMER nutzen für statistische Erhebungen und zur Verbesserung des Internetauftritts das Webanalysetool Piwik. Unsere ausführlichen Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Aktuell wird ihr Besuch von der Piwik Webanalyse erfasst.

Nein, ich möchte nicht, dass mein Besuch erfasst wird.

NACHRICHTEN


Baubranche im ersten Halbjahr im Aufwind - Auftragsplus im Juni

Wiesbaden (dpa) – Die Baubranche in Deutschland ist im Aufwind. Das erste Halbjahr 2012 brachte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Zuwächse sowohl bei den Auftragseingängen als auch beim Umsatz, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Die Aufträge erhöhten sich preisbereinigt um 5,5 Prozent, der Gesamtumsatz des Bauhauptgewerbes lag mit gut 39 Milliarden Euro um 0,5 Prozent über dem Niveau der ersten sechs Monate des Jahres 2011. Ein Grund: Viele Investoren flüchten wegen der turbulenten Märkte in vermeintlich sicheres „Betongold“ und stecken Geld in Immobilien.

Nach einem Dämpfer im Mai knüpfte der Juni an den guten Jahresstart an: Die Auftragseingänge in Hoch- und Tiefbau lagen insgesamt real um 4,0 Prozent über dem Vorjahresniveau. Der Umsatz in dem Monat kletterte um 6,4 Prozent auf gut 8,5 Milliarden Euro. Ende Juni 2012 hatten die Betriebe des Hoch- und Tiefbaus 731 000 Beschäftigte und damit etwa 14 000 weniger als ein Jahr zuvor.

PRESSE

Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer,

Natürlich sind seit Anfang Juni unsere Augen sehr stark auf den endlich vorgelegten Referentenentwurf zum ErbStG fokussiert. Dazu, ... // Mehr

PRESSE

Lenckes Kolumne

Bürokratieabbau jetzt!

Erinnert Ihr Euch noch daran, wie Sigmar Gabriel letztes Jahr für die Regierungsarbeit der SPD einen Politikwechsel formulierte? Nach der Zeit der Umverteilungspolitik müsse nun die Zeit unternehmensfreundlicher Politik folgen. Ganz oben auf seiner ... // Mehr

Es gibt viele ganz konkrete Beispiele dafür, wie #TTIP Unternehmen und Verbrauchern helfen kann: http://t.co/MVqLDFVJDp via @FAZ_Wirtschaft

2 RETWEET 1 FAVORIT

Wir leben nicht mehr im 19. Jahrhundert! Arbeit heute ist mehr als nur Fließband und immer gleiche Abläufe erledigen https://t.co/YTgkk4lB97